Datenschutz geht alle an

Entgegen der landläufigen Meinung gilt das nicht nur für die Großen. Auch Kleinbetriebe und Selbstständige sind davon betroffen. Nicht zuletzt gilt das für die Bürger, die Betroffenen, dieses Landes. Da sich das noch nicht herumgesprochen zu haben scheint, habe ich den nachstehenden - vielleicht etwas philosophischen - Artikel verfasst.

Corona hält die Welt fest im Griff. Alles bewegt sich rasend schnell in Richtung Digitalisierung. Da bekommen persönliche Daten insbesondere im Bereich Gesundheit eine neue Bedeutung und einen neuen Wert. Geolokalisierung zur Kontaktermittlung möglicherweise Infizierter, Gesundheitsdatenbanken und nicht zu vergessen die vielen privaten Messages in den sozialen Medien und Registrierungsprozeduren auf Webseiten – soll das wirklich nur Handelsware sein?

Oder ist es vielleicht eine glückliche Fügung, dass gerade jetzt mit der DSGVO in allen Ebenen ein Instrumentarium geschaffen wurde, mit dem wir uns durch ein bisschen Eigenverantwortung und Disziplin vor der völligen Kommerzialisierung und Missbrauch unserer personenbezogenen Daten schützen können?

Datenschutz geht alle an.

Auf Seiten der Betroffenen ist mein Appell: Auch wenn es evtl. langweilig ist – lesen Sie die Ihnen bereitgestellten Datenschutz- und Datenverwendungsinformationen und setzen Sie nicht bedenkenlos Ihr Häkchen bei Cookiezustimmungen von Webseiten. Überlegen Sie, ob Sie wirklich wollen, dass Ihre Daten getrackt oder zu Werbezwecken an andere Firmen weitergegeben werden. Überlegen Sie sich, wozu Sie als mündiger Bürger Ihr Einverständnis geben wollen und wozu nicht.

Für die sogenannten Verantwortlichen, also die juristischen Personen gilt:

Die gängigen Argumente:

  • Wir sind zu klein für die DSGVO-Relevanz
  • Wir betreiben keinen eigenen Datenschutz, also brauchen wir auch keinen Datenschutzbeauftragten
  • Wer bei uns kauft, braucht keine DSGVO, das sind unnötige Kosten

sind nicht nur irrelevant, sondern können zu gefährlichen Konsequenzen führen.

Es ist nicht das Ziel der Datenschutzgesetze wie DSGVO, BDSG, etc. neue Bürokratiemonster in die Welt zu setzen, sondern einen Rahmen zu schaffen, in dem die betroffenen Menschen sich sicher bewegen können und weitgehende Kontrolle über die Verwendung der personenbezogenen Daten haben, die sie freiwillig zur Erfüllung irgendwelcher Aufgaben hergeben.

Datenschutz geht alle an.

Wie alle Gesetze gelten auch die Gesetze zum Schutz personenbezogener Daten für alle, die mit entsprechenden Daten umgehen. Die Eigentümer und die Verarbeiter. Auch wenn die Zielrichtung vor allem die Bildung eines Handlungsrahmens und die Unterbindung von Missbrauch in großem Stil ist, sind die geltenden Vorschriften von allen einzuhalten – und zwar mit gesundem Menschenverstand, Angemessenheit, Praxisrelevanz und Augenmaß.

Die DSGVO-Compliance kann gerade von Kleinunternehmen, Handwerksbetrieben und Selbstständigen in 4 einfachen Arbeitsschritten hergestellt werden.

Diese sind:

  • Erfassung des aktuellen Status der Datensicherheit im Unternehmen
  • Aufbau eines Verfahrensverzeichnisses mit denen personenbezogene Daten verarbeitet werden
  • Erfüllung der Nachweis- und Rechenschaftspflichten und der technischen Schutzmassnahmen
  • Erfüllung der Informationspflichten gegenüber den Betroffenen

Diese vier Arbeitsschritte bedeuten für kleine Unternehmen einen Einmalaufwand den sie am besten mit einem fachkundigen Datenschutzberater zusammen durchführen. Daraus entsteht zumeist ein kleines Datenschutzhandbuch oder Datenschutzmanagementsystem, das durch einfache Audits ein-immer wieder auf Aktualität geprüft werden muss.

Datenschutz geht alle an und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Als Betroffene sollten Sie Ihrer bürgerlichen Eigenverantwortung gerecht werden und als Kleinunternehmer oder Selbstständiger lassen Sie sich bei der Umsetzung von einem qualifizierten Datenschutzberater helfen!

Bei Problemen konsultieren Sie Ihren Datenschutzberater oder schicken Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier anmelden und keinen Blogartikel mehr verpassen!

 

Autor: Guido Feuerriegel, DSB-5seenland.de


Drucken   E-Mail